BMW X5


Renault: Der neue Talisman-Kombi

Renault: Der neue Talisman-Kombi

Nach der Limousine bietet bei dem Tilisman nun auch den Kombi. Bei dem Kombi und der Limousine sind die Abmessungen exakt gleich und so sind beide 4,86 Meter lang, 1,87 Meter breit und 1,46 Meter hoch. Die Kombi-Version und das Coupé-Limousine werden vom 17. Bis 27. September bei der IAA 2015 erstmals vorgestellt.

Im Oktober 2015 kommt die französische Limousine auf den Markt im ersten Halbjahr 2016 dann der Grandtour. Die Franzosen versprechen wie bei dem Stufenheck auch einen Lifestyle-Kombi, der im Innenraum viel Platz und Komfort bietet. Bei dem Grandtour sind die Maße mit der Mittelklasse-Limousine identisch. Der Radstand liegt bei 2,81 Metern. Es gibt einen Knieraum für den Fond von 26,2 Zentimetern und 1,51 Meter Innenbreite. Bei dem Tilisman-Kombi beträgt das Ladevolumen 572 bis 1700 Liter. Die Ladelänge von dem Renalt Tilisman liegt bei 1,12 bis 2,01 Metern.

Bei dem Renault Tilisman gibt am Heck ein schmales Rückleucten-Band, welches für den Wiedererkennungswert sorgt. Bei dem Bug von dem Tilisman gibt es einen großen Renault-Rhombus und dazu gibt es C-förmige Tagfahrleuchten, welche von Voll-LED-Scheinwerfern seitlich eingerahmt werden.

Aus schmalen Leuchtstreifen bestehen die Rückleuchten und sie haben den 3D-Effekt. Beide Karosserievarianten haben das Verhältnis von den unverglasten zu den verglasten Flächen von 2:1. Bei den Fenstern ist also wichtig, dass diese dynamisch flach geschnitten sind.Bei dem Kombi wird die sportliche Anmutung mit einem abschließenden Spoiler, dem Reling aus poliertem Alu und der nach hinten abfallenden Dachlinie betont. Im Vergleich zu der Limousine fällt die Kopffreiheit bei dem Grandtour um drei Zentimeter üppiger aus und beträgt somit 88,6 Zentimeter.

Die Insassen haben bei dem neuen Tilisman Sitze mit der eingebauten Ventilation und eine Ambientebeleuchtung. Einem Fahrer werden von dem Renault Informationen zur Navigation und Fahrdaten in dem Head-up-Display gespiegelt. Bei der Limousine gibt es serienmäßig das Infotainmentsystem R-Link 2. Dieses System ist schon von dem Espace bekannt. Abhängig von der Ausstattungsvariante gibt es dieses System mit einem hochkant ausgerichteten 8,7 Zoll-Display oder dem 7-Zoll-Bildschirm im Querformat. Beide Displays bieten die Touchfunktion.

Der größte Teil von dem Parkvorgang wird mit einem Ein- und Auspark-Assistenten abgenommen. Der Fahrer muss nur noch Bremse und Gas betätigen. Bei dem Fahrwerk von dem Renault Tilisman gibt es eine variable Dämpferverstellung.Die Fahrsicherheit und das Einlenkverhalten soll zusätzlich auch noch mit einer mitlenkenden Hinterachse verbessert werden. Bei dem Motorangebot gibt es drei Turbodiesel und auch noch zwei turboaufgeladene Benziner. Bei dem Einstiegsdiesel erhalten die Käufer 110 PS und dies aus 1,5 Liter Hubraum. Renault bietet zudem aber auch zwei 1,6-Liter-Selbstzünder an und diese sind dCI 160 und dCI 130.

Wie der Name schon sagt hat der dCI 160 160 PS und der dCi 130 bietet 130 PS. Bei dem Renault Tilisman gibt es auch die Benzin-Motoren mit 200 und 150 PS. Beide Motoren geben die Kraft hier an ein Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe weiter. Bei dem TIlisman-Kombi startet Renault in der Mittelklasse durch und es handelt sich um den Nachfolger von dem Laguna. Weltweit sollen Kunden von dem Franzosen Namens Tilisman angelockt werden. Während das Modell in Frankfurt auf der IAA präsentiert wird, kommt er 2016 auf den Markt. Verglichen mit dem Laguna ist der Tilisman-Kombi 15 Zentimeter länger. Je nach Ausstattungsvariante gibt es Leichtmetallfelgen in den Formaten 19, 18 oder auch 17 Zoll.

Dirk Lange
Dirk Lange
EDITOR
PROFILE

Verpassen Sie keine

Motor-News!

Mehr als 875.000 aktive Abonnenten!

 

MOTORMAGAZIN NEWSLETTER

Newsletter abonnieren

Hier können Sie sich zum MOTORMAGAZIN Newsletter anmelden. Verpassen Sie keine News mehr zu Auto und Motor!

Folgen Sie uns:

  • Facebook

    8,943 Likes

  • Twitter

    4,212 Followers

  • Google+

    2,112 Followers

Neueste Beiträge

Top Autoren