BMW X5


Vom Frosch zum kleinen Prinzen: Opel Corsa B

Vom Frosch zum kleinen Prinzen: Opel Corsa B

Aber nun zum Vorgänger: Da braucht sich auch der von 1993 – 2000 hergestellte Corsa B nicht zu verstecken. Opel hat mit diesem Fahrzeug die meisten Kleinwagen in diese Klasse verkauft, was gegen die ewigen Konkurrenten Polo und Fiesta leicht übersehen wird.

Schon sehr schnell nach seinem Debüt hatte dieser Autohersteller schon nachgelegt: Sein noch ziemlich frischer Opel Corsa B bekam einen Fahrerairbag als Serienausstattung – daran dachten damals kaum andere Autohersteller. Opel machte es möglich! Technik und Sicherheit war dem Hersteller immer äußerst wichtig – leider blieb die Konservierung dabei etwas auf der Strecke: lästiger Rost war oftmal schnell die Folge.

Nichtsdestotrotz: Auch den Comic-Helden Tom und Jerry schien dieser kleine Flitzer in einer Weihnachtswerbung schon zu überzeugen! Ab Juni 1993 wurde der Corsa erstmals in Deutschland im neuen Werk in Eisenach gebaut und war hier von 1995 bis 2001 sieben Jahre in Folge die Nummer eins seiner Fahrzeug-Klasse. Wenn auch bei den Modellen der Diesel kaum gefragt war. Möglicherweise weil die Selbstzünder wohl etwas zu rauh statt angenehm arbeiteten.

Beim Fahrzeugbericht für den Opel Corsa B sieht es da schon anders aus.
Die bereits seit Anfang 1997 eingeführten Vierventiler beweisen sich auch noch, wenn sie Jahre auf dem Buckel haben. Im Gegensatz zu den Zwei-Ventilern der 1,2 und 1,4-Liter-Klasse. An der etwas mageren Abstimmung der neuen Motoren war der erhebliche Ölverbrauch zu bedenken – wohlgemerkt: auch je nach Fahrstil. Eine weitere Schwachstelle der neuen Vierventiler war die Wasserpumpe.

Undichtigkeiten waren eine unangenehme Folge. Wurde der dadurch resultierende Wassermangel nicht frühzeitig erkannt, drohten schon bald Überhitzungserscheinungen und liessen Zylinderkopfdichtungen schmoren. Motorruckeln und oft schlechte Gasannahme der Benziner sowie Rost an den Kanten ergeben weitere Schwachstellen. Ebenso wurde die Bordelektronik von mannigfachen Störungen betroffen.Sie ist relativ anfällig.Das Licht kann komplett ausgehen, die Tachobeleuchtung, das Außenthermometer und die elektrische Fensterheber versagen öfter und die Airbag-Lampe kann unnötig aufglimmen. Der Antrieb und das Fahrwerk hatten ab und zu Probleme mit den blockierenden Schaltgestängen und sogar nach längerer Zeit des Stehens mit einer festgerosteten Handbremse.

Trotz einer Ruckrufaktion von Opel und mehreren Nachbesserung hat der ADAC den Opel Corsa B zwischen Ford Fiesta (Erster) und VW Polo (Dritter) plaziert. Der Fahrzeugbericht einer bekannten Autozeitschrift weist folgende positive Beurteilungen auf: Einfach das total perfekte Auto für den Anfänger – egal ob aus dieser oder jener Sichweise.: ob finanziell, designtechnisch oder antriebsmäßig! Ziemlich günstige Ersatzteilkosten sind allerdings ernstzunehmende Grundlage für die sympathische Wirtschaftlichkeit des Corsa, lediglich der im Verhältnis teure Kotflügel sprengt den Rahmen dieses Kleinwagens.

Testverbrauch im Fahrzeugbericht: Angabe des Werkes 5,8 Liter, gemessen jedoch 6,3 Liter (Super).
Zuletzt die Modellempfehlung: Opel Corsa B 1.0 12V (40 kW/55 PS) = Günstig in der Anschaffung, wirtschaftlich, solide und außerdem nett anzusehen!

Dirk Lange
Dirk Lange
EDITOR
PROFILE

Verpassen Sie keine

Motor-News!

Mehr als 875.000 aktive Abonnenten!

 

MOTORMAGAZIN NEWSLETTER

Newsletter abonnieren

Hier können Sie sich zum MOTORMAGAZIN Newsletter anmelden. Verpassen Sie keine News mehr zu Auto und Motor!

Folgen Sie uns:

  • Facebook

    8,943 Likes

  • Twitter

    4,212 Followers

  • Google+

    2,112 Followers

Neueste Beiträge

Top Autoren